Bericht für die Hochwasservorhersage in Baden-Württemberg, ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, am 20.04.2019, um 10:30 Uhr:

Wetter- und Warnlage:

Ein umfangreiches Hoch mit Zentrum über Skandinavien bestimmt mit trockener und warmer Luft das Wetter in Baden-Württemberg.

Bis Sonntagmittag werden keine warnwürdigen Wettergefahren erwartet.

Hinweis:

Über die Feiertage herrscht stellenweise eine hohe Waldbrandgefahr.

Wettervorhersage für Baden-Württemberg,

gültig ab Samstag, 20.04.2019

Heute Mittag sowie im weiteren Tagesverlauf viel Sonne, auch überm Bergland kaum Quellwolken, trocken. Höchstwerte bei 19 Grad im höheren Bergland und knapp 27 Grad im Rhein-Neckar-Raum. Schwacher Nordostwind, böig auffrischend.

In der Nacht zum Sonntag klar. Tiefstwerte 9 bis 0 Grad, in Bodennähe lokal leichter Frost.

Am Ostersonntag sonnig und trocken bei Maxima zwischen 19 Grad im Südschwarzwald und 27 Grad am Oberrhein. Schwacher Nordostwind, zeitweise mit frischen Böen.

In der Nacht zum Montag häufig klar, im Süden aufziehende hohe Bewölkung. Frühwerte zwischen 9 und 1 Grad.

Niederschlagsvorhersage:

Eine quantitative Niederschlagsprognose erfolgt nur während einer Starkregen-Wetterlage, die im Moment nicht gegeben ist.

Weitere Aussichten:

Am Ostermontag im Norden meist sonnig, im Süden zum Teil dichte Schleierwolken, überall trocken. Höchstwerte bei 19 Grad im Bergland und 26 Grad in der Kurpfalz. Schwacher bis mäßiger Nordostwind mit frischen, in der Nordhälfte auch starken Böen.

In der Nacht zum Dienstag im Norden meist klar, im Süden mehr Wolken. Trocken bei Tiefstwerten zwischen 11 und 4 Grad.

Am Dienstag heiter bis wolkig, im Bergland am Nachmittag und Abend geringe Schauer- und Gewitterneigung. Maxima zwischen 18 Grad im Bergland und 24 Grad in der Kurpfalz sowie an der Tauber. Schwacher Ostwind mit frischen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt. Minima bei 11 bis 5 Grad.

Aktualisierung täglich um 04.30, 06.30, 10.30, 15.30 und 20.30 Uhr, während einer Starkregen-Wetterlage noch zusätzlich nach Bedarf.

Deutscher Wetterdienst / RWB Stuttgart