Bericht für die Hochwasservorhersage in Baden-Württemberg, ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, am 05.08.2021, um 04:30 Uhr:

Wetter- und Warnlage:

Bis zum Wochenende wird das Wettergeschehen in Baden-Württemberg durch eine Reihe von Tiefausläufern zusammen mit mäßig warmer Meeresluft bestimmt.

GEWITTER (UNWETTER):

Ab Mittag einzelne Gewitter. Dabei Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel sowie stürmische Böen bis 70 km/h. Örtlich auch heftiger Starkregen bis 35 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde wahrscheinlich. Eingangs der Nacht nachlassende Gewittertätigkeit.

STARKREGEN:

Am Nachmittag durch kräftige Schauer bzw. auch abseits von Gewittern lokal Starkregen bis 15 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit.

WIND/STURM:

Auf dem Feldberg im Tagesverlauf starke bis stürmische Böen bis 60, im Laufe der Nacht zum Freitag stürmische Böen bis 70 km/h aus Südwest.

Wettervorhersage für Baden-Württemberg, gültig ab Donnerstag, 05.08.2021

Heute Früh und am Vormittag überwiegend wolkig, aber nur örtlich nass. Ab Mittag vermehrt Schauer und einzelne Gewitter. Dabei Unwetterrisiko bezüglich Starkregen. Maxima meist 20 bis 24 Grad, im Bergland etwas darunter. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen mit frischen, bei Gewittern sowie auf dem Feldberg starken bis stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag wechselnd bewölkt. Zunächst abnehmende Schauer- und Gewitteraktivität, in den Frühstunden von Westen erneut schauerartige Regenfälle. Minima 15 bis 10 Grad. Im Hochschwarzwald starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Freitagvormittag im Osten stark bewölkt mit abziehenden Schauern. Weiter im Westen Wolkenauflockerung, meist trocken. Nachmittags verbreitet Mix aus Sonne und Quellwolken, im Nordosten mit geringer Wahrscheinlichkeit erneut Schaueraktivitäten, sonst trocken. Höchstwerte 18 Grad im Bergland, 24 Grad am Rhein und Neckar. Mäßiger Südwestwind, teilweise starke, im Bergland auch stürmische Böen.

In der Nacht zum Samstag gering bewölkt und trocken. Lokal Nebel. Tiefstwerte 14 bis 10 Grad.

Niederschlagsvorhersage:

Eine quantitative Niederschlagsprognose erfolgt nur bei zu erwartenden bzw. auftretenden Dauerregen-, Tauwetter- oder Starkregenmengen, welche die HMO-Kriterien erreichen oder überschreiten können. Dies ist zurzeit nicht der Fall.

Weitere Aussichten:

Am Samstag zunächst freundlich. Von Südwesten dichte Wolken und einsetzender Regen. Maxima 19 Grad auf der Baar bis 24 Grad in der Kurpfalz und im Tauberland. Schwacher bis mäßiger Südwestwind, in Böen zeitweise auffrischend. Auf dem Feldberg auch stürmisch.

In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt bis bedeckt. In der Südosthälfte Regen, südlich der Alb Dauerregen, im Laufe der Nacht allmählich nachlassend. Im Nordwesten Schauer. Minima 15 bis 10 Grad. Auf dem Feldberg starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Sonntag wolkig mit leichter Schauerneigung. Zum Abend heiter. Höchstwerte im Bergland im Bereich zwischen 15 und 20 Grad, in tieferen Regionen eher 20 bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind mit starken, lokal im Norden und in exponierten Schwarzwaldlagen auch steifen Böen.

In der Nacht zum Montag gering bewölkt und vorwiegend trocken. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad.

Aktualisierung täglich um 04.30, 07.00, 10.30, 15.30 und 20.30 Uhr, während einer Starkregen-Wetterlage noch zusätzlich nach Bedarf.

Deutscher Wetterdienst / RWB Stuttgart